Gegen Verdrängen und Nichtwissen: #checkit!

Gegen Verdrängen und Nichtwissen: #checkit!

Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember

Die HOSI Linz freut sich über die gute Zusammenarbeit mit der AIDSHILFE OBERÖSTERREICH, besonders über die jüngste gemeinsame Kampagne „#checkit. Kennst du deinen HIV-Status?“ HIV und AIDS sind immer noch Tabus und viel zu sehr dem psychologischen Verdrängen preisgegeben. Das steht einer wirksamen Prävention, Behandlung und sozialen Integration im Weg.

Linz (HOSI). „Mit der AIDSHILFE OBERÖSTERREICH verbindet die HOSI Linz eine gute Zusammenarbeit, die bis zu den Anfängen der AIDSHILFE zurückreicht. Dieses Jahr lancierten AIDSHILFE und HOSI die gemeinsame Kampagne ‚#checkit. Kennst du deinen HIV-Status?‘. Ziel ist es zu vermitteln, wie wichtig es ist, seinen Virusstatus zu kennen und ggf. die medizinische Behandlung so bald wie möglich zu beginnen. Das ist für den Behandlungserfolg maßgeblich“, erklärt Stefan Thuma, Vereinssprecher der HOSI Linz.

„Auf Videos und Fotos, die vor allem in den sozialen Netzwerken kursieren, zeigen sich Promis wie auch Alltagsmenschen mit der #checkit-Botschaft und drücken damit aus, dass und warum es für sie persönlich wichtig ist, über ihren HIV-Status Bescheid zu wissen. Die Kampagne war ein großer Erfolg, wurde sie doch auch für den renommierten oberösterreichischen Werbepreis ‚caesar‘ 2016 nominiert (https://caesar-werbepreis.at/). Wir gratulieren dem Projektteam, bestehend aus AIDSHILFE OBERÖSTERREICH und der für die HOSI Linz arbeitenden agentur g+ niederleuthner & wartner og, ganz herzlich, wir sind stolz!“, freut sich Stefan Thuma für die HOSI Linz.

„Nur wenn offen und ehrlich über die Problematik von HIV und AIDS gesprochen wird, können wir befriedigende Lösungen erzielen. Hysterie gegenüber mit HIV Infizierten und an AIDS Erkrankten ist keineswegs am Platz. Vielmehr ist es nötig, Safer Sex wiederholt zu thematisieren, beim Sex stets zu berücksichtigen und sich bei Infektion rasch einer Behandlung zu unterziehen“, erklärt Thuma.

„Der nunmehr 29. Welt-AIDS-Tag steht zugleich im Zeichen von Erfolgen und Herausforderungen. HIV-Infektionen sind medizinisch gut behandelbar, wenn sie und AIDS auch nicht heilbar sind. Früherkennung ist entscheidend. Andererseits werden wir weiterhin gegen das Verdrängen, das Verschweigen und die Ausgrenzung – das soziale AIDS – kämpfen“, resümiert HOSI-Vereins-sprecher Stefan Thuma.

Für die HOSI Linz
gez. Stefan Thuma, Vereinssprecher
Linz, den 30.11.2016

Pressefoto:

caesar_nominee_gplus_aidshilfe_3c
>> Download

Die HOSI Linz ist immer für dich da. 365 Tage im Jahr, 7 Tage die Woche. Damit das auch in Zukunft noch so bleibt freuen wir uns über deine Spende: Jetzt via PayPal spenden