Verschoben: „Infoabend Pflegeberufe“

Die FH Gesundheitsberufe Oberösterreich hat beschlossen die Veranstaltung auf unbestimmte Zeit zu verschieben.

Gesundheit unter dem Regenbogen

In Kooperation mit der FH Gesundheitsberufe Oberösterreich und der AIDSHILFE OBERÖSTERREICH veranstaltet die HOSI Linz am Donnerstag, 19.03.2020 um 19:00 einen Informationsabend rund um das Thema Gesundheit in der queeren Community.

Dabei stellen sowohl die AIDSHILFE als auch die FH Gesundheitsberufe ihre Angebote vor. Ziel ist es, nicht nur über sexuell übertragbare Erkrankungen und die präventiven Maßnahmen zu HIV zu informieren und damit die Gesundheitskompetenz der Community zu fördern, sondern auch auf das neue Pflegestudium in Oberösterreich hinzuweisen. Klaus Binder, Lehr- und Forschungspersonal des Bachelorstudiengangs Gesundheits- und Krankenpflege vom Regionalstandort Steyr, wird gemeinsam mit Erik Pfefferkorn von der AIDSHILFE durch den Infoabend führen. Ebenso wird Sandro Weiss über die Arbeit im Gesundheitsbereich und die Erfahrungen als schwuler Pfleger berichten.

Denn das Thema Pflege gewinnt zunehmend an Bedeutung. Mit einer alternden Gesellschaft werden die Anforderungen an die Pflegefachkräfte immer komplexer. Die entsprechenden Ausbildungen reichen dabei von der Pflegeassistenz über die Pflegefachassistenz bis zum sechssemestrigen Bachelor-Studium Gesundheits- und Krankenpflege. Seit 2018 wird dieses Studium in Oberösterreich an der FH Gesundheitsberufe OÖ mit mehr als 300 Studienplätzen in Linz, Wels, Steyr, Vöcklabruck und Ried angeboten. Bachelor-Absolventen und Absolventinnen stellen das Bindeglied zwischen der Medizin und den Berufsgruppen der nicht ärztlichen Gesundheitsberufe dar und erwerben im Studium alle Kompetenzen, die sie beim Organisieren und Koordinieren der Versorgungsqualität der Patienten und Patientinnen brauchen.

Besonders in der queeren Community ist ein Beruf im Gesundheits- und Pflegebereich sehr beliebt. Damit der Abend nicht nur aus Vorträgen besteht, hat das Fifty Nine extra für euch geöffnet und freut sich auf zahlreiche Besucher und Besucherinnen.