HOSI Linz tief betroffen über das Ableben Barbara Prammers

Barbara Prammer (Foto: Petra Spiola)

Tief erschüttert

Nationalratspräsidentin Barbara Prammer hat den Kampf gegen die  Krebserkrankung verloren. Die SPÖ-Politikerin starb am Samstag in ihrem 61. Lebensjahr.Linz (HOSI): „Das Ableben von Nationalratspräsidentin Barbara Prammer erschüttert zutiefst. Wir verlieren mit Barbara Prammer eine herausragende Persönlichkeit und Politikerin, eine unermüdliche Vorkämpferin für Gleichstellung, ein großes Vorbild in jeder Hinsicht und eine Freundin der HOSI Linz. Barbara Prammer hinterlässt in Politik und Gesellschaft eine große Lücke“.
Prammer, Barbara 1. Schwulenforum 1991
1. Schwulenforum in Linz, 1991: Barbara Prammer, Heinz Miko
(v.l.n.r.)
(Foto: HOSI-Archiv, Gerhard Niederleuthner)Tief betroffen reagiert der Vereinssprecher der HOSI Linz, Dr. Rainer Bartel, auf das Ableben von Nationalratspräsidentin Barbara Prammer. Gerhard O. Friedinger, vormaliger SoHo OÖ-Landesvorsitzender und Vereinssprecher der HOSIm Linz von 2007 bis 2011 ergänzt: „Ihr unermüdliches Engagement in der Frauen- und Gleichstellungspolitik und ihre Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit und Menschlichkeit wird uns immer in Erinnerung bleiben“. Friedinger verweist unter anderem darauf, dass Barbara Prammer als nahezu ersten öffentlichen Auftritt als neue Landtagsabgeordnete das erste Österreichische Lesben- und Schwulenforum in Linz im Oktober 1991 eröffnet und auch sonst gern an Veranstaltungen der HOSI Linz teilgenommen hat. „Unvergesslich ist ihre konsequente Haltung unter anderem bei diversen von uns veranstalteten Podiumsdiskussionen oder ihre engagierte Rede zur Eröffnung des Queer Planet 1999 im Offenen Kulturhaus in Linz“, so Friedinger.Barbara Prammer ILGA Konferenz 1998
„Courage and Joy“ – 20. ILGA Europa-Konferenz 1998:
Barbara Prammer, Klaus Luger und Rainer Bartel
(v.l.n.r.)
(Foto: HOSI-Archiv, Gerhard Niederleuthner)
„Wir sind zutiefst erschüttert, haben wir doch bis zuletzt gehofft und darauf vertraut, dass Barbara Prammer den Kampf gegen ihre Krebserkrankung gewinnen wird. Wir hätten es ihr so vergönnt! Es ist nicht nur für die HOSI Linz, sondern für ganz Österreich eine Tragödie“, so Bartel abschließend.Für die HOSI Linz
gez. Gernot Wartner, Vorstandsgeschäftsführer
Linz, den 02.08.2014