Hoch der 1. Mai!

Unser Dank gilt allen, die in den letzten, so schwierigen Wochen unter Hintanstellung eigener Sorgen und unter Risiko für die eigene Gesundheit täglich unsere Gesellschaft am Laufen gehalten haben. Unsere Solidarität gilt allen, die täglich wichtige, ja unersetzliche Arbeit zu unfairen Bedingungen und vielfach schlechter Entlohnung leisten. Wir fordern zum 1. Mai gleiches Gehalt für gleiche Leistung, faire und gerechte Entlohnung für alle und ein Ende jeder Diskriminierung in der Arbeitswelt!